Beziehungen
30. Juli 2020
·
4 Minuten Lesezeit

Wenn Kinder Freundschaft schließen

Ein Beitrag von:
Corinna Harles
Corinna Harles
Artikelinfo:

Freundschaften sind wichtig. Sie verändern sich im Laufe der Kindheit. Welche Unterstützung können Eltern bis ins Volksschulalter geben?

Freunde sind unglaublich wichtig. Für uns Erwachsene, aber auch für Kinder. Vieles, was durch Erziehung mühsam beizubringen ist, kann in Freundschaften ganz nebenbei erlernt werden. Das Einfühlen, Teilen, füreinander Einstehen oder auch etwas gemeinsam durchzusetzen.

Vor dem Kindergartenalter 
spielen Kinder mehr nebeneinander als miteinander.

In diesem Alter kommt es eher zu spontanen Freundschaftsbekundungen. So wird etwa das Kind in der Sandkiste auf einmal gedrückt und geherzt, und danach wird wieder alleine gespielt.

Ab dem Kindergartenalter 
sind schon erste Freundschaften möglich.

Ein Freund zeichnet sich in dieser Zeit vor allem dadurch aus, dass er oder sie ähnliches mag.

Freundschaften sind in dieser Zeit vergleichbar mit Zweckgemeinschaften, die sich auch schnell wieder verändern können.

Kontakte zu knüpfen fällt manchen Kindern leicht, andere haben damit ihre Schwierigkeiten.

Manchen Kindern
fällt das „aufeinander Zugehen“ schwer.

Hier können ganz konkrete Tipps hilfreich sein. Etwa: „Du könntest Lena fragen, ob sie mit dir zur Schaukel gehen möchte, gemeinsam Scooter fahren möchte?“ Auch Rollenspiele können helfen, dass Ihr Kind das miteinander Reden trainieren kann, z. B. wenn sich Stofftiere miteinander unterhalten oder mit Fingerpuppen oder Bauernhoftieren gespielt wird.

Unterhalten
Sie sich mit anderen Eltern,

so haben Ihre Kinder Zeit, sich ein wenig zu beschnuppern. Laden Sie Nachbarn mit Kindern zu sich nach Hause ein. In der gewohnten Umgebung fühlt sich Ihr Kind sicherer.

Ab dem Volksschulalter 
entstehen erste Freundschaften, in denen man sich auch emotional miteinander verbunden erlebt. 

Kinder beginnen, sich auch über Geheimnisse auszutauschen und teilen Persönliches.

Hier braucht es oft Unterstützung, denn auch Freundschaft muss gelernt werden. Was macht man etwa, wenn man sich über seine Freundin ärgert? Besprechen Sie, dass es okay ist, seine Meinung ehrlich zu sagen, allerdings ohne Schimpfwörter und auch ohne, dass man dem anderen eine drüber haut. Alle sollten die Möglichkeit haben, auszureden, ohne unterbrochen zu werden. Gerade auch das Einfühlen ist in Freundschaften wichtig. Wie könnte sich der Freund fühlen, wenn man selbst mal nicht so nett war? Wie könnte eine Entschuldigung aussehen?
 
Wenn sich Ihr Kind besonders schwer tut, Freunde zu finden, können Vereine eine Hilfe sein. Denn dort trifft man auf andere Kinder, die die gleichen Interessen haben. Das Gruppengefühl wird hier besonders gefördert.

Weitere Artikel

Beziehungen

Hilfe, mein Kind hat Heimweh!

Ihr Kind wird diesen Sommer in ein Ferienlager fahren? Womöglich zum ersten Mal? Es ist normal, dass Ferienlager, Sportwochen, Projekttage bei Kindern Heimweh auslösen können. Wie können Eltern ihr Kind auf den Aufenthalt weg von zuhause vorbereiten? Und was kann man tun, um Heimweh vorzubeugen? In diesem Artikel können Sie unsere Tipps für Eltern nachlesen.

Schule & Lernen

Ein schlechtes Zeugnis wegen Corona?

Auch dieses Schulsemester war geprägt von den Auswirkungen des Corona-Ausbruchs. Abwesenheiten wegen Quarantäne betrafen Schüler*innen genauso wie Pädagog*innen, immer wieder kam es auch zu Klassenschließungen, das Lernen blieb erschwert. Was, wenn das Zeugnis schlecht ausgefallen ist und Ihr Kind sogar einen oder mehrere Fünfer hat? Wir helfen mit Tipps weiter.

Entwicklungsphasen

Grenzen setzen und aushalten

Das Thema Grenzen setzt viele Eltern unter Druck. Es ist oft schwer, das richtige Ausmaß zu finden, um die Kinder nicht zu sehr einzuengen, aber auch genug Sicherheit und Halt zu geben. 

Ukraine-Krieg

Helfen als Unterkunftgeber*in für geflüchtete Familien

Der folgende Artikel soll Unterkunftgeber*innen, die geflüchtete Familien aus der Ukraine aufnehmen oder das planen, in ihrem Vorhaben unterstützen und Fragen, die in der Vorbereitung auf und innerhalb des Zusammenlebens auftreten können, aufgreifen.

Aktuelles
Hilfsangebote ABC

5 Fragen an... die boje

Belastende Ereignisse können jedem Kind und jeder/m Jugendlichen widerfahren. Sie können eine Traumatisierung auslösen und bedürfen besonderer Unterstützung. Die Boje ist ein Ambulatorium in Wien für Kinder und Jugendliche (bis 18 Jahre) in Krisensituationen. Die Boje bietet u.a. Beratung, diagnostische Abklärung sowie Therapie an. 

 

Entwicklungsphasen

Was tun, wenn mein Kind nicht durchschläft?

Das Schlafverhalten von ihrem Baby oder Kleinkind beschäftigt viele Eltern. Wissen über die Schlafentwicklung kann helfen, besser mit der Situation umzugehen. Dazu haben wir Tipps zusammengefasst, wie es mit dem (Durch-)schlafen besser klappen könnte.

Hilfsangebote ABC

5 Fragen an... die Elternwerkstatt

Die Elternwerkstatt hat ein breites Angebot zu den Themen Elternschaft, Erziehung, Ernährung, Entwicklung – für alle, die sich gerne austauschen, weiterbilden und begleiten lassen. Eltern sollen in ihrer natürlichen Kompetenz  bestärkt werden und die richtigen “Werkzeuge” dafür bekommen.

Die Serie Hilfsangebote ABC der Rat auf Draht Elternseite stellt die Elternwerkstatt  vor.

 

Entwicklungsphasen

Die kindliche Entwicklung in den ersten Lebensjahren

Häufig machen Kinder im gleichen Alter ähnliche Entwicklungsschritte durch. Die ideale Entwicklung gibt es nicht, sondern viel eher unterschiedliche Entwicklungswege – wovon keiner besser oder schlechter als der andere ist.

Anlässe

Gibt es den Osterhasen wirklich? Wir haben die Antwort

Wieviel Wahrheit braucht mein Kind? Für Kinder ist es oft sehr erleichternd, wenn man mit ihnen bespricht, dass jede/-r entscheiden kann, woran er/sie glauben möchte. Wir möchten Sie ermutigen, einen Weg für Ihre Familie zu finden, um mit Kinderfragen nach dem Osterhasen (oder Christkind) umzugehen.

Alltag

Häufige Fragen und Antworten zur Ernährung bei Kleinkindern

Was, wenn sich mein Kind sehr einseitig ernährt? Sollen Kinder alles probieren? Mein Kind isst sehr wenig. Darf man Kinder zum Aufessen drängen? Gemeinsam mit der Ernährungswissenschaftlerin Mag. Melanie Bruckmüller von Richtig essen von Anfang an! beantworten wir häufige Fragen, die Eltern zum Essverhalten ihrer Kinder haben. 

Alltag

Gesunde Ernährung leicht gemacht - mit Rezeptideen für Kinder

Damit sich Kinder gut entwickeln können, gehört eine ausgewogene Ernährung dazu. Wie können Sie als Eltern gesunde Ernährung in den Alltag einbauen? Gemeinsam mit Richtig Essen von Anfang an! haben wir einige Tipps und Rezeptideen für gestresste Eltern zwischen Job, Haushalt und Familienleben.

Hilfsangebote ABC

5 Fragen an...Richtig essen von Anfang an!

Das Programm „Richtig essen von Anfang an!“ unterstützt österreichweit alle Schwangeren, Stillenden und Familien mit Kindern im Alter von 0 bis 10 Jahren mit fundierten und kostenlosen Informationen rund um das Thema gesunde Ernährung.

Die Serie Hilfsangebote ABC der Rat auf Draht Elternseite stellt "Richtig essen von Anfang an!" vor.

 

Eltern

Wie überstehe ich die Quarantäne?

Was, wenn das Testergebnis auf COVID-19 positiv ist? Auch wenn Corona glücklicherweise bei jüngeren Menschen oft mild verläuft, gilt: Quarantäne. Wir unterstützen mit Tipps, wie man diese Zeit gut überstehen kann und wie man Kontaktpersonen die schlechte Nachricht überbringt.

Eltern

2 Jahre Corona: was wir Positives mitnehmen können

Viele von uns sind stark belastet, da gibt es auch nichts schönzureden. Trotzdem: Den 2. Jahrestag des ersten Lockdowns wollen wir nützen, um auf positive Dinge hinzuweisen, die wir (vielleicht) aus der Krise mitnehmen können. 

 

Krisen

Wenn Kinder Angst (vor dem Krieg) haben... Tipps & Hilfe für Eltern

Der Krieg in der Ukraine macht vielen von uns Angst. Wie geht es Kindern damit und wie kann man überhaupt erkennen, ob das eigene Kind unter Ängsten leidet? Warum Angst zum Leben gehört und wie man Kinder im Umgang mit Ängsten unterstützen kann. 

 

Wie beantworte ich Kinderfragen zum Krieg?

Mag.a Corinna Harles war Talk-Gast von elternweb2go zum Thema "Wie beantworte ich Kinderfragen zum Krieg?". Sie gibt im Gespräch mit Moderatorin Katja Ratheiser Antworten auf viele Fragen, die Kinder und Eltern aktuell beschäftigen. Dürfen Eltern über ihre eigene Angst reden? Wie äußern sich Sorgen bei Kindern? Soll man von sich aus das Thema Krieg ansprechen?

Krisen

Krieg und Terror: Wie erkläre ich das meinem Kind?

Was sollen Kinder über Kriegshandlungen oder auch Terroranschläge erfahren? Wie soll man mit Kindern und Jugendlichen über schlimme Geschehnisse sprechen? Antworten auf diese Fragen finden Sie hier!

 

Beziehungen

Wenn das eigene Kind andere mobbt

Auch, wenn man es sich kaum vorstellen mag und am liebsten gleich leugnen möchte, manchmal kommt es vor, dass das eigene Kind andere Kinder mobbt. Wir haben zusammengefasst, was Sie in diesem Fall tun können.

Konstruktiv streiten und versöhnen

Konstruktiv streiten und versöhnen. In diesem Beitrag geht es darum, wie Sie als Eltern(-teil) einen konstruktiven Umgang mit Streit in der Familie finden können. Denn: Streit ist normal und gehört dazu.
 
Das Video und der dazugehörige Artikel sind Teil einer Serie, die in Zusammenarbeit mit wohlfühl-pool.at entstanden ist. Mit freundlicher Unterstützung von des Bundesministeriums für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz, der Gesundheit Österreich GmbH sowie dem Fonds Gesundes Österreich.