Hilfsangebote ABC
19. Feb. 2021
·
5 Minuten Lesezeit

5 Fragen an... die Wiener Kinder- und Jugendanwaltschaft (KJA)

Geschrieben von:
Katharina Wurnig
Katharina Wurnig
Artikelinfo:

Die Wiener Kinder- und Jugendanwaltschaft ist die öffentliche Einrichtung, wenn es um die Wahrung der Rechte von Kindern und Jugendlichen geht. Die KJA hilft bei Trennung, Gewalt oder Ähnlichem.

Logo-Kinder-Jugendanwaltschaft-Wien.png

1. Was ist das Angebot?

Das Angebot der KJA richtet sich an alle, die mit Kindern und Jugendlichen zu tun haben.

 

Unabhängig davon, wer mit der KJA Kontakt aufnimmt, stehen die Interessen und Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen im Mittelpunkt.

 

Erwachsene werden zu ihren Pflichten gegenüber Kindern und Jugendlichen beraten oder über Organisationen und Anlaufstellen, die auf verschiedenste Problemlagen spezialisiert sind, informiert. 

 

Das sind die Aufgabenbereiche:

  • Unterstützung von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen bei Konflikten in und außerhalb der Familie sowie im Bildungsbereich.

  • Beratung und Hilfe aller Personen, die mit Angelegenheiten bzw. Problemen von Kindern und Jugendlichen betraut sind.

  • Zusammenarbeit und Unterstützung von nationalen und internationalen Netzwerken.

  • Einbringen der Interessen von Kindern und Jugendlichen in Gesetzesentwürfe.

  • Sensibilisierung der Gesellschaft für Kinderrechte und Öffentlichkeitsarbeit.

Im Mittelpunkt stehen die Interessen der Kinder und Jugendlichen.

2. Mit welchen Themen kann man kommen?

Die Kinder- und Jugendanwaltschaft bietet drei Ombudstellen an: die Ombudsstelle für Soziale Arbeit, die Ombudsstelle für Kinder und Jugendliche in betreuten Wohngemeinschaften und Krisenzentren und die Ombudsstelle für den Bildungsbereich.

  • Ombudsstelle für Soziale Arbeit

    Der Bereich Soziale Arbeit versteht sich als Anlaufstelle in schwierigen Situationen bei Themen wie Kontaktrecht, Obsorge, Trennung, psychische und physische Gewalt, Strafrecht, Wohnungslosigkeit uvm. Auch Erwachsene werden zu ihren Pflichten gegenüber Kindern und Jugendlichen beraten oder über Organisationen und Anlaufstellen, die auf verschiedenste Problemlagen spezialisiert sind, informiert.

  • Ombudsstelle für Kinder und Jugendliche in betreuten Wohngemeinschaften und Krisenzentren

    Derzeit leben in Wien rund 1 % der jungen Menschen in Wohngemeinschaften, Krisenzentren oder anderen betreuten Wohnformen. Die KJA sucht aktiv Kontakt zu fremduntergebrachten Kindern und Jugendlichen: Durch ein regelmäßiges Monitoring der Kinder­ und Jugendhilfeeinrichtungen tragen wir zu einer Verbesserung der Betreuungsqualität und somit der Lebenssituation von Kindern und Jugendlichen bei.

  • Ombudsstelle für den Bildungsbereich

    Seit Oktober 2018 können sich Kinder, Jugendliche sowie deren Bezugspersonen bei Problemen in der Schule oder in Einrichtungen der Elementarpädagogik ebenfalls an die Bildungsombudsstelle wenden. Die KJA hilft bei der Lösungsfindung, sei es in Kindergärten, Schulklassen oder Bildungseinrichtungen als Ganzes.

3. Wie läuft die Unterstützung ab?

Ein Großteil der Beratungen von Erwachsenen, Kindern und Jugendlichen erfolgt telefonisch - wir informieren, beraten im Sinne der Kinderrechte und/oder vermitteln an spezifische Stellen und Behörden. Wenn Eltern bereits rechtsanwaltlich vertreten sind, werden wir nicht tätig.

 

Die KJA nimmt regelmäßig an diversen Informationsveranstaltungen teil, um die Öffentlichkeit  für die speziellen Anliegen von Kindern und Jugendlichen  zu sensibilisieren und dabei mitzuwirken, eine Verbesserung der gesellschaftlichen Rahmenbedingungen zu erwirken.

4. Was kostet es?

Die Kinder­ und Jugendanwaltschaft als weisungsfreies Organ berät vertraulich, anonym und kostenfrei.

5. Wie nimmt man Kontakt auf?

Die Öffnungszeiten sind:

Montag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag: 9 bis 16 Uhr
Dienstag: 13 bis 16 Uhr

 

Adresse:

1090 Wien, Alserbachstraße 18

 

Telefon: 01 70 77 000

E-Mail: post@jugendanwalt.wien.gv.at

Web: KJA Wien

 

Vor einem persönlichen Besuch bitten wir um Terminvereinbarung.

 

Die Kinder- und Jugendanwaltschaft Wien ist für Wien zuständig. In allen österreichischen Bundesländern sind Kinder- und Jugendanwaltschaften durch die Landesregierungen eingerichtet. Hier ist eine Auflistung der Kinder- und Jugendanwaltschaften Österreichs.

Aktuelles

Blackout - (kein) Grund zur Angst

In den Medien kursiert immer wieder die Möglichkeit eines Blackouts, also eines über längere Zeit in einem größeren Gebiet andauernden Stromausfalls. Das ist natürlich keine schöne und beruhigende Vorstellung. Was kann helfen, um mit damit verbundenen Ängsten und Sorgen umzugehen?

Krisen

Von der Coronakrise zur Energiekrise

Was müssen wir noch aushalten? Wie man trotz Dauer-Krisenmodus guter Dinge bleiben kann.

Eltern sein

Warum Selbstfürsorge für Eltern so wichtig ist

Selbstfürsorge heißt, für sich selbst zu sorgen, wie ein liebevoller Elternteil. Denn nur, wenn Sie gut für sich selbst sorgen, können Sie auch gut für Ihr Kind da sein. Wie kann Selbstfürsorge für Mütter und Väter gelingen?

Anlässe

Halloween - was ist der Reiz am Grusel?

Warum Gruseln Spaß machen kann und was zu einem gelungen Fest dazugehört - unsere Tipps für Eltern und Bezugspersonen ohne Halloween-Erfahrung aus der eigenen Kindheit.

Gewalt

Was tun, wenn mein Kind andere schlägt?

Wie können Eltern gut reagieren, wenn ihr Kind andere haut, schubst, zwickt o.ä.?

Aktuelles
Krisen

Psycholog*in, Psychotherapeut*in, Psychiater*in: wer, wann, wofür?

Was bedeuten diese Begriffe der psychosozialen Landschaft und was sind die Unterschiede? 

Aktuelles

35 Jahre Rat auf Draht

Wussten Sie, dass Rat auf Draht heuer 35. Geburtstag feiert? Was mit einer TV-Sendung begann, entwickelte sich bald zu Österreich erster Notrufnummer für Kinder und Jugendliche. Wie es dazu kam und was es sonst noch für spannende Entwicklungen gab, darauf werfen wir hier einen kleinen Rückblick.

Hilfsangebote ABC

5 Fragen an... AFYA interkulturelle Gesundheitsförderung

AFYA versteht Gesundheit als wichtige Brücke zum "Ankommen in Österreich" und bietet verschiedene Gruppenangebote zur Förderung der ganzheitlichen Gesundheit nach Flucht- und Migration. Die Serie Hilfsangebote ABC der Rat auf Draht Elternseite stellt "AFYA interkulturelle Gesundheitsförderung" vor.

Aktuelles

Klimaschutz-Tipps für Familien

Klimaschutz-Tipps für Familien: Mobilität & Reisen, Verpackungsmaterial, Konsum, Wohnen: Es gibt viele Möglichkeiten, als Familie etwas zum Klimaschutz beizutragen.

Aktuelles

Wenn Kinder Angst vor dem Klimawandel haben

Der Klimawandel und die dadurch ausgelösten Veränderungen in unserer Lebenswelt lösen bei vielen Menschen Ängste und Unsicherheit aus. Doch es gibt Wege, mit Zukunftsängsten und anderen emotionalen Folgen des Klimawandels umgehen zu lernen.

Alltag

Nachhaltigkeit im Familienalltag - so kann es gelingen

Wie kann es gelingen, angesichts der Bedrohung durch den Klimawandel nicht den Kopf in den Sand zu stecken, sondern etwas zu einer besseren Zukunft beizutragen? Wir haben einige Tipps und Anregungen zusammengetragen.

Alltag

Wie Kinder lernen, die eigene Meinung gut zu vertreten

Kinder dürfen und sollen ihre Meinung sagen, ob in einer Diskussion oder, wenn sie ihre Anliegen bei einer Demonstration vertreten. Wie sie von Eltern und Bezugspersonen dabei unterstützt werden können und warum das wichtig ist, lesen Sie hier.

Schule & Lernen

Gefahr durch Fremde am Schulweg

Dass Kinder ihren Schulweg alleine bewältigen, ist wichtig und sinnvoll. Doch wie kann man den Nachwuchs vor möglichen Gefahrensituationen schützen? Denn immer wieder gibt es Vorfälle, wo Fremde Kinder vor der Schule oder am Weg in die Schule ansprechen – der Alptraum für jeden Elternteil.

Krisen

Hilfe, mein Kind leidet an Panikattacken

Bei einer Panikattacke bekommt man plötzlich sehr große Angst, die zu starken körperlichen Symptomen führt. Lesen Sie hier, was Sie als Eltern tun können, wenn Ihr Kind von Panikattacken betroffen ist. 

Krisen

Angststörungen – wenn Angst zur Krankheit wird

Die Grenzen zwischen normaler Ängstlichkeit und der Diagnose Angststörung sind fließend und oft schwer zu greifen. Was sind mögliche Hinweise auf eine Angststörung und wann sollten Sie als Eltern Unterstützung suchen?

Schule & Lernen

So gelingt ein erfolgreicher Start ins Schulleben

Der erste Schultag im Leben eines Kindes ist ein besonderer Moment. Die Einschulung kann unterschiedliche Gefühle hervorrufen. Freude, Neugier, Aufregung, aber auch Angst. Wie Sie als Eltern Ihr Kind darauf vorbereiten, können Sie hier nachlesen.

Schule & Lernen

Mit diesen Tipps zum Schulstart gehen Kinder entspannt ins neue Schuljahr

Neun lange Wochen Sommerferien: Natürlich ist es nicht so leicht, sich nach dieser Pause wieder auf die Schule umzustellen. Ein wenig Planung vorab kann helfen, damit der Schulanfang entspannter verläuft. In diesem Artikel geht es darum, wie Sie mit Ihrem Kind oder Ihren Kindern nach den Sommerferien wieder gut ins neue Schuljahr starten können.

Kindergarten

Tipps für eine erfolgreiche Kindergarteneingewöhnung

Der Übergang des Kindes von der Familie in eine Kindertageseinrichtung ist für Kinder wie Eltern ein aufregendes Ereignis. Was Sie als Eltern darüber wissen sollten und welche Tipps die Eingewöhnung unterstützen könnten, lesen Sie hier. 

Entwicklungsphasen

Was hilft, wenn mein Baby viel schreit?

Babys machen mit Schreien auf ihre Bedürfnisse aufmerksam. Wenn Babys viel schreien, kann das aber sehr belastend sein und Eltern überfordern. Was Sie tun können, um gut damit umzugehen und wo Sie Hilfe bekommen können.