Hilfsangebote ABC
10. Sep. 2020

5 Fragen an... Big Brothers, Big Sisters

Ein Beitrag von:
Katharina Wurnig
Katharina Wurnig
Artikelinfo:

Das Big Brothers Big Sisters Family Mentoring Programm ist eine kostenlose Unterstützung für Familien mit Kindern von 3-6 Jahren in herausfordernden Lebenssituationen.

1. Was ist das Angebot und für wen ist es gedacht?

Big-Brothers-Big-Sisters-Logo.png

Big Brothers Big Sisters bietet mit dem Family Mentoring Programm (FAME) eine kostenlose Unterstützung für Familien mit Kindern zwischen 3 und 6 Jahren, die sich in herausfordernden Lebenssituationen befinden. Jede Mama, jeder Papa und alle weiteren Erziehungsberechtigten, die sich Stärkung und Entlastung wünschen, können sich anmelden.

 

 

FAME verbindet Elterngruppen und Kinderworkshops mit begleitendem Mentoring. Die Gruppe bietet den Eltern einen Raum, sich mit anderen Eltern in ähnlichen Situationen auszutauschen, sich zu entspannen und mal loszulassen. Gemeinsam können so neue Wege gefunden werden, um dem Familienalltag mit mehr Gelassenheit zu begegnen. Zeitgleich werden Kinder in den Workshops spielerisch an verschiedene Themen herangeführt. Darüber hinaus erhält jedes Kind eine*n Mentor*in, der*die regelmäßig schöne Zeit mit dem Kind verbringt.

 

Big Brothers Big Sisters Österreich ermöglicht seit 8 Jahren Mentoringbeziehungen für Kinder und Jugendliche. Als Teil des weltweit größten Mentoring-Netzwerks verfolgt der Verein höchste Qualitätsstandards und begleitet Kinder, Eltern und Mentor*innen mit viel Erfahrung und Expertise.

2. Mit welchen Fragen oder Themen kann man kommen?

Big Brothers Big Sisters bietet Mentoring für Kinder, Kinderworkshops und Elterngruppen für alle Erziehungsberechtigten mit Kindern zwischen 3 und 6 Jahren.

 

Eltern, die daran teilnehmen, haben oft folgende Fragen und Anliegen:

Kinder-haben-Steine-bemalt im-Familien-Mentoring.JPG
  • Wie kann ich im Alltag gelassener reagieren?

  • Wie kann ich mein Kind beim Aufwachsen unterstützen?

  • Ich kann mich nur schwer entspannen und abschalten.

  • Wie kann ich mit Schuldgefühlen umgehen?

  • Warum hört mein Kind nicht auf das, was ich sage?

  • Ich suche eine weitere Bezugsperson für mein Kind/meine Kinder - sie haben nur mich.

  • Ich habe mehrere Kinder, wie kann ich allen gerecht werden?

3. Wie läuft die Unterstützung ab?

  • Für jedes Kind wird sorgfältig ein*e Mentor*in ausgewählt die mit dem Kind regelmäßig schöne Zeit verbringt.

  • In den Elterngruppen können Eltern sich über ihren Familienalltag austauschen, ihren Alltag reflektieren und die Zeit und den Raum nutzen, um durchzuatmen, zu entspannen, Energie zu tanken.

  • Zeitgleich zu den Elterngruppen werden die Kinder durch professionell geschultes Personal betreut und haben Freude und Spaß beim Spielen.

  • Begleitend zu den Elterngruppen gibt es FAME-Online, wo Eltern untereinander und mit den Mitarbeiter*innen von Big Brothers Big Sisters in Kontakt bleiben, sich zu verschiedenen Themen austauschen, Gedanken und Erfahrungen teilen können.

Kind-im Familien-Mentoring.jpg

4. Was kostet das Angebot?

Das Angebot ist für alle Familien kostenlos.

5. Wie nimmt man Kontakt auf?

Mag. Evelyne Halbritter

Telefon: 01 96203 12

Mail: evelyne.halbritter@bigbrothers-bigsisters.at

Website: www.bigbrothers-bigsisters.at

Alltag

Wie Sie Ihr Zuhause kindersicher gestalten

Die geltenden Maßnahmen zur Bekämpfung der Ausbreitung von Covid-19 machen es notwendig: Wir alle halten uns derzeit vermehrt zu Hause auf. „Die Welt mit anderen Augen sehen“ hilft, Gefahren zu erkennen und Ihren Haushalt kindersicher zu gestalten.

Alltag

Struktur im Lockdown-Alltag – mit einem Wochenplan

Schule, Kinder und Arbeit zu Hause – wie sollen Sie das alles schaffen? Das Festlegen einer Wochenstruktur kann helfen, die Tage besser zu nützen!

Krisen

Trennung – wie sage ich es meinem Kind?

Viele Eltern zögern, ihrem Kind von ihrer Trennung zu erzählen. Sie wollen ihm nicht wehtun. Doch egal wie alt ein Kind ist, sobald die Entscheidung für die Trennung gefallen ist, muss auch das Kind wissen, was ihm bevorsteht

Hilfsangebote ABC

5 Fragen an... Caritas Wien Familienzentren

Die Familienzentren der Caritas bieten Beratung für Erwachsene sowie Psychotherapie für Kinder und Jugendliche an. Das Angebot ist kostenlos und richtet sich an armutsbetroffene Familien.

Entwicklungsphasen

Das dritte bis sechste Lebensjahr

Wie sich Kinder im 3.-6. Lebensjahr entwickeln. Ein Überblick über die sprachliche und motorische Entwicklung und die Bindungsentwicklung

Hilfsangebote ABC

5 Fragen an... Rainbows

RAINBOWS hilft Kindern und Jugendlichen in stürmischen Zeiten – bei Trennung, Scheidung oder Tod naher Bezugspersonen. 

Entwicklungsphasen

Das zweite Lebensjahr

Wie sich Kinder im 2. Lebensjahr entwickeln. Ein Überblick über die sprachliche und motorische Entwicklung und die Bindungsentwicklung

Entwicklungsphasen

Das erste Lebensjahr

Wie sich Kinder im 1. Lebensjahr entwickeln. Ein Überblick über die sprachliche und motorische Entwicklung und die Bindungsentwicklung

Entwicklungsphasen

Die Trotzphase und wie Sie gut damit umgehen

Im 2. Lebensjahr werden Kinder zunehmend selbständiger, sie streben nach Autonomie. Die Trotzphase fordert Eltern heraus und sind doch Teil der normalen Entwicklung.

Beziehungen

Mein Kind und seine Privatsphäre

Für Eltern ist es eine Herausforderung, ihr Kind zu beschützen und gleichzeitig das Recht auf Privatsphäre zu achten. Wie kann die Balance zwischen Vertrauen und Kontrolle gelingen?

Entwicklungsphasen

Die kindliche Entwicklung in den ersten Lebensjahren

Wenn man die menschliche Entwicklung vom Säuglingsalter bis in die frühe Kindheit betrachtet, lassen sich bestimmte Entwicklungsphasen und Schritte erkennen. Häufig ist es so, dass Kinder im gleichen Alter eine ähnliche Entwicklung haben. Die ideale Entwicklung gibt es nicht, sondern viel eher unterschiedliche Entwicklungswege – wovon keiner besser oder schlechter als der andere ist.

Beziehungen

Wenn Kinder Freundschaft schließen

Freundschaften sind wichtig. Sie verändern sich im Laufe der Kinderheit. Welche Unterstützung können Eltern bis ins Volksschulalter geben?

Sexualität

Schutz durch Sexualerziehung

Kinder werden oft ab der Volksschule mit pornographischen Inhalten konfrontiert. Altersgerechte Sexualerziehung bietet Schutz. Warum es sich lohnt, früh damit zu beginnen. 

Beziehungen

Sich selbst annehmen

Selbstakzeptanz, also sich selbst so zu akzeptieren, wie man ist, ist eine große Herausforderung. Für unsere Gesundheit ist es wesentlich.
Alltag

Gemeinsam als Familie eine gute Zeit verbringen

Nach einer Studie von SOS-Kinderdorf zu "Familien unter Druck" sind Jugendliche durchaus interessiert, Zeit mit ihrer Familie zu verbringen. Wofür sollte man sich Zeit nehmen? Was lässt sich leicht in den Alltag integrieren? Wir geben Tipps, wie man das Familienleben positiv gestalten kann.

Krisen

Was ist Resilienz?

Das Konzept der Resilienz erklärt, warum manche Kinder eine Krise ohne bleibende Beeinträchtigungen überstehen. Es kann Antworten zu den Langzeitauswirkungen der Corona-Pandemie geben.

Krisen

Erziehung kann helfen, sexuellen Missbrauch zu verhindern

Sexueller Missbrauch bei Kindern: ein Thema, das betroffen macht. Wie kann man Kinder davor schützen? 100% igen Schutz gibt es wohl nicht, allerdings kann eine sensible Erziehung von Geburt an, das Risiko dementsprechend senken.