Hilfsangebote ABC
13. Mai 2022
·
4 Minuten Lesezeit

5 Fragen an... die boje

Ein Beitrag von:
Katharina Wurnig
Katharina Wurnig
Artikelinfo:

Belastende Ereignisse können jedem Kind und jeder/m Jugendlichen widerfahren. Sie können eine Traumatisierung auslösen und bedürfen besonderer Unterstützung. Die Boje ist ein Ambulatorium in Wien für Kinder und Jugendliche (bis 18 Jahre) in Krisensituationen. Die Boje bietet u.a. Beratung, diagnostische Abklärung sowie Therapie an.

Logo die Boje

1. Was ist das Angebot und für wen ist es gedacht?

Es passiert täglich und nur allzu oft, dass Kinder und Jugendliche von schweren emotionalen Belastungen und einschneidenden traumatisierenden Erlebnissen betroffen sind. Sei es, dass ein Elternteil eines natürlichen, gewaltsamen oder Unfalltodes stirbt. Oder dass Kinder und Jugendliche unter der oft traumatischen Scheidungssituation ihrer Eltern oder unter deren psychischen oder chronischen Erkrankungen leiden. Erleben von psychischer und physischer Gewalt, traumatisierenden Erlebnissen auf der Flucht oder wenn sie präsuizidale und suizidale Krisen durchleben.

Alle diese Kinder und Jugendlichen müssen sehr viel an Trauer, Schmerz, Verzweiflung und Hilflosigkeit mit sich herumtragen. Darum gibt es die Boje.

 

Ein Team von engagierten Psychotherapeut*innen und Ärzt*innen versucht, Kindern und Jugendlichen (bis zum 18. Lebensjahr) rasch und unbürokratisch in ihren Krisen beizustehen und ihnen zu helfen, Bewältigungsstrategien zu entwickeln. Mögliche Folgeerkrankungen können verhindert bzw. gemildert werden.

2. Mit welchen Fragen oder Themen kann man kommen?

Das Ambulatorium für Kinder und Jugendliche in Krisensituationen bietet seine Unterstützung Kindern und Jugendlichen bis zum 18. Lebensjahr an.

die
Boje 

ist da,

...

  • wenn ein Elternteil oder ein nahestehender Mensch durch Krankheit, Unfall, Suizid oder Mord verstirbt.

  • wenn ein ihnen nahestehender Mensch physisch oder psychisch schwer erkrankt.

  • wenn die Eltern sich trennen.

  • wenn sie selbst schwer erkranken.

  • wenn sie physische oder psychische Gewalt erleben mussten.

  • wenn sie denken, es gibt keinen Ausweg mehr.

  • wenn sie einen traumatischen Vorfall miterlebt haben.

  • wenn sie fliehen mussten.

3. Wie läuft die Unterstützung ab?

Das
ist unser
angebot:

  • Krisenintervention

  • Information, Beratung, Begleitung

  • Diagnostische Abklärung (kinder-/jugendpsychiatrisch, klinisch psychologisch)
  • Therapie: Kurzzeittherapie, Langzeittherapie, Gruppentherapie

  • Fraktionierte (wiederkehrende) Betreuung

  • Vermittlung längerfristiger Psychotherapie an andere Institutionen oder niedergelassene PsychotherapeutInnen

  • Wenn notwendig, kurzfristige Mitbetreuung von erwachsenen Bezugspersonen

4. Was kostet das angebot?

Das Angebot der Boje kann mit e-card in Anspruch genommen werden. Vertragspartner des Ambulatoriums sind nahezu alle Krankenkassen.

5. Wie nimmt man Kontakt auf?

Unsere Adresse:

Hernalser Hauptstraße 15

1170 Wien

 

Telefon: 01 406 66 02 (Mo-Fr 9.00-14.00h) 

Sie können uns auch ein E-Mail senden oder über unsere Website Kontakt aufnehmen.