Hilfsangebote ABC
28. Mai 2021
·
5 Minuten Lesezeit

5 Fragen an... Lil* Zentrum für Sexuelle Bildung

Ein Beitrag von:
Katharina Wurnig
Katharina Wurnig
Artikelinfo:

Hinter Lil* steckt ein multidisziplinäres Team mit jeder Menge Know-How, Kreativität und Praxisbezug. Uns liegt es vor allem am Herzen, ehrliche und unaufgeregte Sexuelle Bildung in Österreich zu manifestieren.

1. Was ist das Angebot und für wen ist es gedacht?

Das sind die Tätigkeitsfelder von Lil* Zentrum für Sexuelle Bildung, Kommunikations- und Gesundheitsförderung:

  • Wir bieten (digitale) sexualpädagogische Gespräche und Beratungen an. Wir unterstützen und begleiten Menschen mit großer Freude, egal ob es um den Alltag in der Beziehung, um Familienthemen, Unsicherheiten rund um die Sexualerziehung für Kinder geht, oder ob sie sich Impulse für die Persönlichkeitsentwicklung wünschen.

  • Sie können bei uns (digitale) Supervisionen für den Arbeitskontext buchen. Im pädagogischen Bereich gibt es manchmal Unsicherheiten in Bezug auf altersadäquate sexualpädagogische Impulse, oder es stellen sich Fragen etwa nach Normalität, einem gesunden Grenzbewusstsein oder dem richtigen sexualpädagogischen Umgang mit traumatisierten Menschen.

  • Wir arbeiten sehr gern sexualpädagogisch mit Kindern und Jugendlichen. Lil* macht das vor allem in Form von (digitalen) Workshops, die von Schulen oder Institutionen für Kinder- und Jugendgruppen organisiert werden.

  • Interessierte können sich bei uns vor allem weiterbilden in Form von Seminaren, Workshops oder unserem drei-semestrigen Lehrgang.

  • Wir begleiten Institutionen dabei, sexualpädagogische Konzepte zu erstellen und in ihrem Alltag umzusetzen.

2. Mit welchen Fragen oder Themen kann man kommen?

Sie können sich gern an uns wenden, wenn Fragen oder Unsicherheiten bei Ihnen auftauchen, die die sexuelle Entwicklung Ihrer Kinder betrifft. Wenn Sie beruflich Menschen betreuen und Fragen haben zum Umgang mit Sexualität, Grenzen, Konsens oder der Umgang mit Medien, sind wir ebenfalls gern für Sie da.

 

Ein paar Beispiele für Fragen zur Sexualerziehung im Familienalltag, mit denen sich Menschen an uns wenden:

  • Die sexuelle kindliche Entwicklung: Was ist normal? („Mein Kind geht ganz offen und neugierig mit dem Thema Sexualität um, es benennt Geschlechtsteile wie Penis und Vulva – auch im Kindergarten vor seinen Freund*innen. Ist das in Ordnung?“)

  • Welche präventiven Botschaften sollte ich verinnerlichen und an meine Kinder aussenden? („Wie kann ich mein Kind fördern und stärken? Ich habe Sorge, dass meine Tochter sich zu sehr dem Druck der Gruppe beugt und sich sexualisierte Videos ansieht, die sie eigentlich belasten. Wie kann ich sie vor unangenehmen Erlebnissen schützen?“)

  • Wie kann ich in der Erziehung sinnvoll mit dem Thema Pornografie umgehen? („Mein 12-jähriger Sohn interessiert sich noch nicht so sehr für Sexualität, er ist eher schüchtern. In seiner Klasse zeigen sich die Burschen ständig Pornos auf ihren Smartphones. Was kann ich tun?“)

  • Wie kann ich meine eigenen negativen Erlebnisse überwinden und es bei meinen Kindern besser machen? („In meiner Kindheit gab es einige Dinge, über die wir nie gesprochen haben. Ich möchte das gern anders machen. Was sollte ich beachten?“)

3. Wie läuft die Unterstützung ab?

Kontaktieren Sie uns einfach per Mail oder telefonisch. Wir vereinbaren dann einen Gesprächstermin, entweder persönlich in unserem Büro in Graz oder auf digitalem Weg.

 

4. Was kostet das Angebot?

Die Beratungseinheiten kosten 90,- pro Stunde.

Frau schaut auf ihr Handy

5. Wie nimmt man Kontakt auf?

Wir sind zu unseren Öffnungszeiten montags bis freitags von 9:00 – 14:00 Uhr gut für Sie erreichbar.

Telefonisch unter 0677 619 799 35 oder ganz einfach per Email.

Krisen

Tut Tot-Sein weh? Kindern Trauer zutrauen

Früher oder später tritt der Tod in das Leben jeder Familie. Wie regieren Kinder auf den Tod? Und wie ich mein Kind in seiner Trauer unterstützen? Und wo bekomme ich als Elternteil oder mein Kind Hilfe? In diesem Artikel der Rat auf Draht Elternseite gehen wir auf die wichtigsten Fragen ein, die sich bei einem Trauerfall stellen.

 

Hilfsangebote ABC

5 Fragen an... Elternnetzwerk Integration Wien

Die Serie Hilfsangebote ABC der Rat auf Draht Elternseite stellt das Elternnetzwerk von Integration Wien vor. Das Elternnetzwerk berät und begleitet Eltern und Angehörige von Jugendlichen mit Beeinträchtigung und Jugendliche selbst am Übergang Schule Beruf.

Krisen

Depressionen bei Jugendlichen: was Eltern tun können

Was sind Anzeichen für eine Depression bei Jugendlichen? Und welche Ursachen stecken dahinter? Was Eltern tun können, wenn sie vermuten, dass ihr Kind an einer Depression leidet.

Hilfsangebote ABC

5 Fragen an... COURAGE

Die Serie Hilfsangebote ABC der Rat auf Draht Elternseite stellt COURAGE vor. COURAGE ist eine Beratungsstelle für LGBTIQ*-Personen und unterstützt alle rat- und hilfesuchenden Menschen bei den Themen Sexualität(en), Partner*innenschaften und Familienformen sowie bei Gewalt, sexuellen Übergriffen und sexuellen Traumatisierungen. COURAGE Beratungsstellen gibt es in Wien, Graz, Innsbruck, Salzburg und Linz.

Hilfsangebote ABC

5 Fragen an... das Institut für Sexualpädagogik

Die Serie Hilfsangebote ABC der Rat auf Draht Elternseite stellt das Österreichische Institut für Sexualpädagogik und Sexualtherapien vor, ein Kompetenzzentrum rund um das Thema Sexualität, das  Aus- oder Weiterbildung, Supervision, Beratung und sexualpädagogische Workshops anbietet.

Sexualität

Aufklärung von Anfang an: Wie rede ich mit kleinen Kindern über Sexualität?

Kinder sind von klein an sexuelle Wesen und nehmen Lust wahr. Kindliche Sexualität ist aber ganz anders als die von Erwachsenen. Wie Eltern ihre Kinder von 0-6 Jahren in der sexuellen Entwicklung unterstützen und begleiten können.

Dieser Artikel ist Teil des digitalen Aufklärungsprojekts "Alles klar?!" in Kooperation mit Hil-Foundation.

Sexualität

Aufklärung ab 6 Jahren: Wie rede ich mit Volksschulkindern über Sexualität?

Was man über die sexuelle Entwicklung im Alter von 6 bis 11 Jahren wissen sollte. Wie Eltern auf das Ausleben sexueller Empfindungen gut reagieren. Und: welche Fragen bei Kindern in diesem Alter aufkommen und wie man passende Antworten findet.

Dieser Artikel ist Teil des digitalen Aufklärungsprojekts "Alles klar?!" in Kooperation mit Hil-Foundation.

Sexualität

Die sexuelle Entwicklung von Jugendlichen: was Eltern wissen müssen

Aus Kindern werden Erwachsene. Dazu gehört auch die sexuelle Entwicklung. Wie Eltern ihre Kinder ab 11 Jahren in der sexuellen Entwicklung unterstützen und begleiten können.

Dieser Artikel ist Teil des digitalen Aufklärungsprojekts "Alles klar?!" in Kooperation mit Hil-Foundation.

Büchertipps

Büchertipps zu Sexualität, Körper und Aufklärung

Bücher zum Thema Sexualität, Körper und Aufklärung. Bücher können unterstützen, mit Kindern über Sexualität zu sprechen. Hier sind unsere Büchertipps zu Sexualität, Körper und Aufklärung.

Dieser Artikel ist Teil des digitalen Aufklärungsprojekts "Alles klar?!" in Kooperation mit Hil-Foundation.

Hilfsangebote ABC

5 Fragen an... den Verein SENIA zur Ent-hinderung der Sexualität

Die Serie Hilfsangebote ABC der Rat auf Draht Elternseite stellt den Verein Senia vor, eine Fach- und Beratungsstelle zum Thema Sexualität und Beeinträchtigung. SENIA ist für Menschen mit psychischer, körperlicher und/oder geistiger Beeinträchtigung da und berät u.a. auch Eltern.

Hilfsangebote ABC

5 Fragen an... Selbstbewusst

Die Serie Hilfsangebote ABC der Rat auf Draht Elternseite stellt die Fachstelle Selbstbewusst - Sexuelle Bildung & Prävention von Sexuellem Missbrauch vor. Die Fachstelle Selbstbewusst bietet unter anderem Workshops für Kinder und Jugendliche zu Sexualpädagogik und Prävention von sexualisierter Gewalt an, sowie auch Infoveranstaltungen und Webinare für Eltern und Pädagog*innen.

Hilfsangebote ABC

5 Fragen an... Selbstlaut Fachstelle gegen sexuelle Gewalt an Kindern und Jugendlichen

Die Serie Hilfsangebote ABC der Rat auf Draht Elternseite stellt die Fachstelle Selbstlaut vor. Selbstlaut arbeitet überparteilich und gemeinnützig gegen sexuelle Gewalt an Kindern und Jugendlichen im Bereich der Prävention, Beratung und Interventionsbegleitung für erwachsene Bezugspersonen und bietet Fort- und Weiterbildung für Fachleute und Eltern, Teams und Einrichtungen an.

Hilfsangebote ABC

5 Fragen an... FAmOs

Die Serie Hilfsangebote ABC der Rat auf Draht Elternseite stellt FAmOs Regenbogenfamilien vor. FAmOs ist Interessensvertretung und Anlaufstelle für LGBTIQ Menschen mit Kindern und Kinderwunsch. Zum Angebot gehören Selbsthilfegruppen, Workshops und Familienberatung - psycho-sozial, rechtlich und auch medizinisch.

Hilfsangebote ABC

5 Fragen an...hautnah

Die Serie Hilfsangebote ABC der Rat auf Draht Elternseite stellt hautnah vor. Die Fachstelle .hautnah. von alpha nova bietet Menschen mit Behinderung, deren Eltern und Angehörigen sowie Menschen, die in diesem Bereich arbeiten, Beratung und unterschiedliche Weiterbildungsangebote an. Unser Schwerpunktthema ist Sexualität, Behinderung und Selbstbestimmung.  

Alltag

Gemeinsam als Familie eine gute Zeit verbringen

Nach einer Studie von SOS-Kinderdorf zu "Familien unter Druck" sind Jugendliche durchaus interessiert, Zeit mit ihrer Familie zu verbringen. Wofür sollte man sich Zeit nehmen? Was lässt sich leicht in den Alltag integrieren? Wir geben Tipps, wie man das Familienleben positiv gestalten kann.

Krisen

Angst: Wie gehe ich damit um?

Jeder von uns kennt das Gefühl von Angst. Es ist für uns wichtig, damit wir uns in Gefahrensituationen schützen können. Aktuellt löst die die Corona-Krise bei vielen von uns Angst aus. Wie kann man mit diesem Gefühl umgehen? 

Anlässe

Am 9. Mai ist Muttertag - was Mütter wirklich brauchen

Am 9. Mai ist Muttertag. Mütter leisten mehr Care-Arbeit und tragen den Mental Load für die Familie. Mamas bekommen oft Blumen und Pralinen, dabei wäre ein Umdenken in der Gesellschaft und eine gerechtere Verteilung der unbezahlten Arbeit viel wichtiger.  Wir haben ein paar Denkanstöße und Tipps, was man im Kleinen tun kann. Mütter genauso wie Väter.

Schule & Lernen

AusBildung bis 18: Was Eltern wissen sollten

Die AusBildung bis 18 hat zum Ziel, Jugendliche nach der Pflichtschule in eine weiterführende Ausbildung zu bringen und ist seit Juli 2017 eine gesetzliche Verpflichtung. Jugendliche, die nicht genau wissen, was sie beruflich machen sollen, die gefährdet sind die Schule abzubrechen oder nach der Pflichtschulzeit nur einer unqualifizierten Beschäftigung nachzugehen, sollen damit Unterstützung bekommen.

Schule & Lernen

Berufswahl bei Jugendlichen: Wie Eltern unterstützen können

In Österreich gibt es mehr als 2.000 Berufe, rund 200 davon sind Lehrberufe. Bestimmt ist auch für Ihr Kind der passende Beruf dabei. Lesen Sie hier, wie Sie Ihr Kind am besten bei der Ausbildungs- und Berufswahl unterstützen. Denken Sie daran, dass Berufswege nicht immer linear sind, auch Umwege führen zum Ziel.

Entwicklungsphasen

Hilfe, mein Kind ist in der Pubertät

Wussten Sie, dass das Gehirn in der Pubertät einer Großbaustelle gleicht? Es ist normal, dass die Hormonumstellung und die körperliche Veränderung auch die Stimmung beeinflussen. Wir möchten Ihnen ein paar Tipps mitgeben, wie Sie einen kühlen Kopf bewahren, auch wenn die Belastung hoch ist.