Schule & Lernen
14. Juni 2021
·
5 Minuten Lesezeit

5 Fragen an... Elternnetzwerk Integration Wien

Geschrieben von:
Katharina Wurnig
Katharina Wurnig
Artikelinfo:

Das Elternnetzwerk berät und begleitet Eltern und Angehörige von Jugendlichen mit Beeinträchtigung und Jugendliche selbst am Übergang Schule Beruf.

1. Was ist das Angebot und für wen ist es gedacht?

Das Elternnetzwerk informiert zu Themen wie z.B. Möglichkeiten nach der Pflichtschule, Angebots- und Maßnahmenlandschaft oder finanzielle Leistungen und unterstützt darauf aufbauend bei der Planung individueller Wege in die Arbeitswelt.


Als Methode bieten wir den Jugendlichen u.a. die Möglichkeit, Zukunftskreise durchzuführen. Ein Zukunftskreis besteht aus Menschen, die eine Person bei ihrer Zukunftsplanung unterstützen (z.B. Familienmitglieder, Freund:innen, Fachkräfte etc.). Gemeinsam werden Stärken überlegt, neue Ideen gesammelt, Ziele definiert und Verantwortlichkeiten verteilt. So werden Träume in gangbare, kleine Schritte aufgeteilt.


Weiters organisieren und koordinieren wir Diskussionsabende und Infoveranstaltungen. Bei Diskussionsabenden tauschen sich Eltern bzw. Jugendliche im Peer-Setting, also in getrennten Räumen aber über dasselbe Thema aus. Infoveranstaltungen richten sich an Eltern/Angehörige, die bei diesen Events Informationen, aufbereitet von verschiedenen Fachkräften, erhalten und sich darüber hinaus untereinander vernetzen können.

Als Elternnetzwerk vertreten wir die Anliegen von Eltern und Jugendlichen mit Beeinträchtigung.

2. Mit welchen Fragen oder Themen kann man kommen?

Unser Ziel ist, für Eltern und Jugendliche kompetente Ansprechpartner:innen zu sein und am herausfordernden Übergang Schule Beruf zu unterstützen, das heißt zu entlasten und zu begleiten.

Durch tagesaktuelle Recherche sind wir am neuesten Stand und haben einen guten Überblick über den „Angebotsdschungel“ – hier  einige Beispiele aus unserem Beratungsalltag:

  • Überblick über sämtliche Angebote im schulischen und nachschulischen Bereich.

  • Grundsätzliche Möglichkeiten aufzeigen – individuelle Wege entwickeln

  • Begriffsklärungen: Welche Ämter/Behörden/Organisationen machen was? Wer ist wofür zuständig?

  • Information, welche finanziellen Leistungen es gibt (Mindestsicherung, erhöhte Familienbeihilfe, Pflegegeld etc…)

  • Entlastung/Stärkung/Motivation/Reflexion

Jugendlicher arbeitet konzentriert am Computer

3. Wie läuft die Unterstützung ab?

Im Elternnetzwerk erhalten Eltern bzw. Angehörige nach Terminvereinbarung persönliche Einzelberatungen. Gerne können auch die Jugendlichen/jungen Erwachsenen dabei sein. Bei Bedarf und Interesse gibt es natürlich auch die Möglichkeit, dass die Jugendlichen selbst Einzeltermine im Elternnetzwerk wahrnehmen (z.B. zur Planung und Vorbereitung eines Zukunftskreises).


Wir begleiten gerne auch längerfristig und bieten ebenfalls gerne Termin-Begleitung und ähnliches an.


Halbjährlich veröffentlichen wir unser Veranstaltungsprogramm mit Diskussionsabenden und Infoveranstaltungen. Die Diskussionsabende richten sich an Eltern und Angehörige und an Jugendliche mit Beeinträchtigung. Die Infoveranstaltungen richten sich an Eltern und Angehörige von Jugendlichen mit Beeinträchtigung.

 

4. Was kostet das Angebot?

Das Angebot ist kostenfrei, vertraulich und freiwillig.

Das Elternnetzwerk richtet sich an 

Menschen mit Wohnsitz in Wien bzw. Wien Umgebung.

Felder auf Straße Start und Zahlen

5. Wie nimmt man Kontakt auf?

Beratungen können vornehmlich persönlich aber gerne auch telefonisch oder über Video-Chat geführt werden.


Wir sind von Montag bis Donnerstag von 09:00 bis 15:00 Uhr und am Freitag von 09:00 bis 13:00 Uhr telefonisch oder per Mail erreichbar. Beratungsgespräche können selbstverständlich auch außerhalb dieser Zeiten vereinbart werden.


Kontaktdaten:
Adresse: Tannhäuserplatz 2/1, 1150 Wien

Wetiere Informationen sind auf der Website zu finden.